Heino Rudolf Datenmanagement

Konzeption von Fachinformationssystemen

Heino Rudolf Datenmanagement

Nachhaltiges und effektives Datenmanagement

Heino Rudolf Datenmanagement

Datenmodellierung

Heino Rudolf Datenmanagement

Beratungen zu Standards wie INSPIRE/OGC

Heino Rudolf Datenmanagement

Berichterstattungen und Datenbereitstellungen

Heino Rudolf Datenmanagement

Schulungen und Lehrtätigkeit

Heino Rudolf Datenmanagement

… für Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft

Über hrd

Konsistentes Datenmanagement – dynamisch umgesetzt

Viele Anwender erkennen heute den großen Gewinn eines aufeinander abgestimmten Datenmanagements. Mein Leitgedanke ist es, Daten themenübergreifend und interoperabel zu verarbeiten. Entstandene Insellösungen können  zusammengeführt oder von vornherein ausgeschlossen werden. Mir geht es darum, das Datenmanagement zu entmystifizieren und wohl durchdacht für den Anwender zuzuschneiden. Die von mir ausgearbeiteten Lösungsansätze sind praktikabel und innovativ und haben sich in vielen Projekten ausgezeichnet: Eine Harmonsierte Realwelt Darstellung. Konsistentes Datenmanagement ist transparent, kostensparend und nachhaltig!

Persönliches

Kompetenz durch Erfahrung

Es gibt nicht viele ausgewiesene Fachleute, die GIS und Umweltinformationssysteme konzipieren können. Ich entwickle schon seit 25 Jahren für Verwaltungen und Firmen auf ihre konkreten Aufgaben zugeschnittene DV-Lösungen.

In den letzten Jahren arbeite ich auch an Datenmodellen und Standards auf nationaler und europäischer Ebene mit, insbesondere an OGC-Standards und INSPIRE-Spezifikationen für die Umweltüberwachung. Die Projekte haben mich gut vernetzt – mit Firmen, Gremien und Fachnetzwerken sowie Hochschulen und Universitäten. In meinem Buch „Umweltdatenmanagement. – Eine Geo-Inspiration“ erkläre ich meine Methoden und zeige ihre Umsetzung an vielen Anwendungsfällen auf.

Lebenslauf

27.10.1960 geboren in Waren (Müritz)
1987 Diplomingenieur Bauwesen
1993 Dr.-Ing. mit Vertiefung GIS-gestützte Stadt- und Regionalplanung
1991 - 2003 CADMAP-Consulting Dresden: Prokurist und Geschäftsführer
2004 - 2015 M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH: Senior Consultant,
Leiter Innovationsmanagement
2010 - 2014 Editor der INSPIRE-Facharbeitsgruppe Umweltüberwachung
seit 2016 hrd.consulting

Aktuelles

  • Mein Buch "Umweltdatenmanagement. - Eine Geo-Inspiration" kann bei der Bernhard Harzer Verlag GmbH bestellt werden (Links unter "Das Buch"). Auf der INTERGEO konnten wir es sehr erfolgreich vorstellen.
  • Dass die Lösungsansätze des Buches auch praktisch funktionieren, beweisen die Zwischenergebnisse des gemeinsamen Projekts mit den Firmen disy (Datenhaltung und Visualisierung mit cadenza) und con terra (ETL-Prozesse mit FME) für das fachbereichsübergreifende Datenmanagement im LANUV Nordrhein-Westfalen (siehe "Kurzberichte").
  • Realisiert sind die Datenübernahmen und -verwaltungen zur Luftqualitätsüberwachung und zum Gewässermonitoring. Die Sichten für INSPIRE und Open Data sind angelegt.
  • hrd.consulting wurde als Unterauftragnehmer der Scopeland Technology GmbH mit Teilleistungen zur Erstellung der UFORDAT (Umweltforschungsdatenbank) für das Umweltbundesamt beauftragt.
  • In der Arbeitsgemeinschaft mit M.O.S.S. und mit dem Unterauftragnehmer UfU - Unabhängiges Institut für Umweltfragen Berlin analysiere ich die Berichtsprozesse im nationalen und europäischen Gewässerschutz, und wir erarbeiten eine Strategie zur Weiterentwicklung der Prozesse im Auftrag des Umweltbundesamtes.
  • Auf der 1. Fachtagung am 10.9. in Berlin wurden die Ist- und Anforderungsanalysen abgeschlossen und wesentliche Ansätze für die zweite Projektphase, Ausarbeitung von Lösungsvarianten, diskutiert.
  • Als Konsortialpartner des Fraunhofer Instituts für Verkehrs- und Infrastruktursysteme, der Technischen Universität Dresden, Software AG, CETECOM GmbH und MechLab Engineering UG arbeite ich am mFUND-Projekt Cartox² zur Erstellung einer Serviceplattform für automatisiertes Fahren mit.
  • Als Ergebnis in Cartox² habe ich ein komplett neues Datenmodell für Straßeninformationen ausgearbeitet. Es ist sehr kompakt, überschaubar und für die performante Verarbeitung anfallender dynamischer Verkehrsinformationen prädestiniert. Auf dem Datenbank-Workshop im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur im Juni haben wir das Modell diskutiert, mit sehr positiver Resonanz.
  • Das Konzept wird mit zwei Masterarbeiten qualifiziert: Stephan Klemm untersucht die Bereitstellung von Geodaten für das automatisierte Fahren. Dawid Ludyga setzt die entworfenen Strukturen um und reichert sie um die dynamisch von den Autos gelieferten Daten an.
  • Zusammen mit Sonja Pritschet (ESRI) und Mischa Giese (con terra) stelle ich auf dem GIS-Talk am 15.11. in Bonn Ergebnisse des LANUV-Projekts vor: "Zusammenführen themenübergreifender Datenstrukturen zur automatisierten Datenabgabe für INSPIRE und Open Data".
  • Auf dem EuroGeographics Meeting am 27./28.11. in Warschau zum Thema "Use of INSPIRE Data" halte ich zwei Vorträge: "Environmental data, INSPIRE and potentials for added values" und "Data management for automated driving".
  • hrd.events: Die nächste Party kommt ganz sicher: am 9.3. im Bärenzwinger! Einfach vormerken...