Heino Rudolf Datenmanagement

Konzeption von Fachinformationssystemen

Heino Rudolf Datenmanagement

Nachhaltiges und effektives Datenmanagement

Heino Rudolf Datenmanagement

Datenmodellierung

Heino Rudolf Datenmanagement

Beratungen zu Standards wie INSPIRE/OGC

Heino Rudolf Datenmanagement

Berichterstattungen und Datenbereitstellungen

Heino Rudolf Datenmanagement

Schulungen und Lehrtätigkeit

Heino Rudolf Datenmanagement

… für Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft

Über hrd

Konsistentes Datenmanagement – dynamisch umgesetzt

Viele Anwender erkennen heute den großen Gewinn eines aufeinander abgestimmten Datenmanagements. Mein Leitgedanke ist es, Daten themenübergreifend und interoperabel zu verarbeiten. Entstandene Insellösungen können  zusammengeführt oder von vornherein ausgeschlossen werden. Mir geht es darum, das Datenmanagement zu entmystifizieren und wohl durchdacht für den Anwender zuzuschneiden. Die von mir ausgearbeiteten Lösungsansätze sind praktikabel und innovativ und haben sich in vielen Projekten ausgezeichnet: Eine Harmonsierte Realwelt Digitalisierung. Konsistentes Datenmanagement ist transparent, kostensparend und nachhaltig!

In meinem Buch „Umweltdatenmanagement. – Eine Geo-Inspiration“ erkläre ich meine Methoden und zeige ihre Umsetzung an vielen Anwendungsfällen auf.

 
 

Persönliches

Kompetenz durch Erfahrung

Ich konzipiere und entwickle schon seit mehr als 25 Jahren DV-Lösungen für Verwaltungen und Firmen, insbesondere im Umfeld von Geographischen und Umweltinformationssystemen und zugeschnitten auf ihre konkreten Aufgaben.

In den letzten Jahren arbeite ich auch an Datenmodellen und Standards auf nationaler und europäischer Ebene mit, insbesondere an OGC-Standards und INSPIRE-Spezifikationen für die Umweltüberwachung. Die Projekte haben mich gut vernetzt – mit Firmen, Gremien und Fachnetzwerken sowie Hochschulen und Universitäten.

Lebenslauf

27.10.1960 geboren in Waren (Müritz)
1987 Diplomingenieur Bauwesen
1993 Dr.-Ing. mit Vertiefung GIS-gestützte Stadt- und Regionalplanung
1991 - 2003 CADMAP-Consulting Dresden: Prokurist und Geschäftsführer
2004 - 2015 M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH: Senior Consultant,
Leiter Innovationsmanagement
2010 - 2014 Editor der INSPIRE-Facharbeitsgruppe Umweltüberwachung
seit 2016 hrd.consulting

Aktuelles

  • Nachdem wir im letzten September die Machbarkeitsstudie zu UNIS-D erfolgreich abgeschlossen hatten, wurde con terra mit den Unterauftragnehmern hrd.consulting und UfU Unabhängiges Institut für Umweltfragen vom Umweltbundesamt (UBA) auch mit der Erarbeitung des Umsetzungskonzepts beauftragt. Es geht um die Schaffung eines zentralen Portals für alle Umweltdaten Deutschlands, das vom neu gegründeten Umwelt- und Naturschutz-Informationszentrum in Leipzig betrieben werden wird. hrd.consulting ist insbesondere im Teilvorhaben Data Cube involviert, ein intelligentes Datenhaltungs- und -aufbereitungssystem zu entwickeln.
  • Das BMVI fördert die Umsetzung der Methoden meines Buches mit dem mFUND-Projekt envVisio-GI für die Bereitstellung kommunaler Geodaten. Projektleiter ist die Fachhochschule Erfurt, mit den Partnern: Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Simplex4Data GmbH, M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH, Scopeland Technology GmbH, Landkreis Lippe und weiteren Kommunen als assoziierte Partner. hrd.consulting konzipiert als Unterauftragnehmer von Simplex4Data Fach-, Daten- und Systemspezifikationen. Der 1.Meilenstein ist mit der Systemspezifikation erreicht, die Datenhaltungskomponente ist angelegt, die kommunalen Daten werden aktuell importiert.
  • Bei der Ausarbeitung des Datennutzungskonzepts und der Dateninfrastruktur für sozial- und naturwissenschaftliche Datenbestände für das UBA hat unser Team (con terra GmbH, 52north, UfU Unabhängiges Institut für Umweltfragen und hrd.consulting) den 1.Meilenstein erreicht: Am 25./26.11. fand der sehr kreative und zielorientierte Workshop zu den Ergebnissen der Ist-Analyse und zum nutzergesteuerten Anforderungsprofil an das Datenmanagement statt.
  • Das Projekt zur Analyse und Weiterentwicklung der Berichtsprozesse im nationalen und europäischen Gewässerschutz ist mit der Abgabe des Schlussberichts an das UBA abgeschlossen. (siehe Kurzberichte)
  • Die Datenaufbereitungen für die Datenföderierungsschicht des LANUV Nordrhein-Westfalen werden aktuell für die Daten aus den Fachinformationssystemen des Bodenschutzes, zu Klima/Energie und Anlagenüberwachung umgesetzt. (siehe Kurzberichte)